Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.  Allgemeines

 

Nachstehende „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen. Abweichenden Vorschriften des Vertragspartners widersprechen wir hiermit ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits.

 

2.  Lieferung und Zahlung

 

Die Liefer- und Zahlungsbedingungen von „HiFish e.K.“ sind im Bestellformular näher ausgewiesen.

Alle unsere Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19 %. Es bleibt uns vorbehalten, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich. Die jeweilige Preisliste verliert mit Erscheinen einer Neuausgabe ihre Gültigkeit. Von unseren Kunden gewünschte Sonderversendungsformen werden mit ortsüblichem Zuschlag berechnet.

 

3.  Lieferfrist

 

Die Ware wird in der Regel innerhalb von 7 Tagen ausgeliefert. Die Lieferfrist beginnt mit der Absendung der Auftragsbestätigung; sie verlängert sich bei Eintritt unvorhergesehener Hindernisse wie z. B. Betriebsstörungen, Krankheit, Streik, etc.

 

4.  Rückgaberecht

 

Wir garantieren ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen. Die Rückgabefrist wird gewahrt durch das fristgerechte Absenden der Ware. Die Rücksendung wird von uns nur angenommen, wenn sie ausreichend frankiert wurde. Benutzte und/oder nicht mehr originalverpackte Ware wird mit 10 % des Verkaufpreises in Rechnung gestellt. Software, CD`s, Batterien und Sonderanfertigungen auf Wunsch des Kunden sind von der Rückgabe ausgeschlossen. Bei beschädigter Ware werden die entsprechenden Reparaturkosten in Rechnung gestellt. Die Rücksendung hat in der Originalverpackung zu erfolgen. Die Kosten und Gefahr des Rückversandes trägt der Kunde.

 

5.  Gewährleistung

 

„HiFish e.K.“ gewährleistet, dass die verkaufte Ware zum Zeitpunkt des Gefahrüberganges frei von Material- und Fabrikationsfehlern ist und die vertraglich zugesicherten Eigenschaften hat.

Bei Eintreffen hat der Kunde die Ware unverzüglich auf Mängel und Beschaffenheit zu untersuchen. Im Falle offener Mängel müssen diese innerhalb von 10 Tagen nach Entdeckung schriftlich bei uns gemeldet werden. Die gleiche Frist gilt bei Bekanntwerden versteckter Mängel. Anderenfalls entfällt die Gewährleistung für diese Mängel.

Während eines Zeitraumes von 6 Monaten nach Übernahme des Liefergegenstandes hat der Kunde einen Anspruch auf Beseitigung von Fehlern (Nachbesserung). Können wir einen unserer Gewährleistungspflicht unterliegenden Fehler nicht beseitigen oder sind für den Kunden weitere Nachbesserungsversuche unzumutbar, so kann der Kunde anstelle der Nachbesserung Wandlung oder Minderung verlangen.

Wegen weitergehender Ansprüche und Rechte haften wir nur in den Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit. Im übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

 

6.   Garantiebestimmungen

 

Die Garantie beschränkt sich auf das jeweilige Produkt und allen Teilen. Sie beträgt 24 Monate bei HiFish-Produkten; bei Fremdherstellern gilt die im Verkaufstext angegebene Garantiezeit.

Die Garantie erstreckt sich nicht auf normalen Verschleiß oder Abnutzung.

Die Garantie erlischt, wenn der Kunde die gelieferte Ware verändert.

„HiFish e.K.“ kann während der Garantiezeit das Produkt reparieren; ein teilweiser oder vollständiger Austausch ist ebenso zulässig. Weitere Folgeschäden sind von der Garantie ausgeschlossen.

 

7.  Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Firma „HiFish e.K.“; dies gilt auch bei einem Weiterverkauf (verlängerter Eigentumsvorbehalt).

 

8.  Sonstige Bestimmungen

 

Erfüllungsort ist Retzstadt.

Gerichtsstand ist Gemünden.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Kunde seinen Sitz im Ausland hat.

Gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) machen wir darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage gemäß § 33 (BDSG) verarbeitet und gespeichert werden.  Persönliche Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Sollte eine Bestimmung nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.